News

am 03.01.2019

Flugstad Oestberg fliegt zum Doppelsieg

Verfolgungsrennen Frauen

Die Norweger sind in Oberstdorf in diesem Jahr unschlagbar

Die Norweger sind in Oberstdorf nicht zu schlagen. Nach Emil Iversen und Johannes Hoesflot Klaebo, die bei den Männern den Sieg an den beiden Wettkampftagen holten, toppte Ingvild Flugstad Oestberg die Statistik. Die 28-Jährige verbuchte bei den Frauen sogar einen Doppelsieg und reist somit als Favoritin für den Gesamtsieg der Tour nach Val di Fiemme.

Beim 10-Kilometer-Verfolgungsrennen in der freien Technik flog Flugstad Oestberg vor traumhafter Winterkulisse und 2400 Zuschauern zu einem nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg. Ihre Konkurrentin Natalia Nepryaeva aus Russland musste sich um 30,4 Sekunden geschlagen geben. Ungeheuer spannend entwickelte sich dagegen der Kampf um den weiteren Podestplatz. Erst im Foto-Finish konnte Jessica Diggins (USA) als Dritte ermittelt werden. Sie war am Ende des vier Runden dauernden harten Rennens um eine Hundertstel schneller als Yulia Belorukova aus Russland.