News

am 02.01.2019

Lebenslang Balderschwang

Hanna Kolb

Die langjährige deutsche Spitzenlangläuferin Hanna Kolb ist bei der Tour de Ski-Etappe in Oberstdorf offiziell verabschiedet worden.

Die 27-jährige vom TSV Buchenberg war am Ende des vergangenen Winters von ihrer aktiven Karriere zurückgetreten. DOSB-Präsident Alfons Hörmann und DSV-Präsident Franz Steinle überreichten einen großen Blumenstrauss, Trainer Peter Schlickenrieder und Sportdirektor Andreas Schlütter trugen sie auf Schultern und Bernhard Joachim von der Allgäu-GmbH schenkte Kolb als „idealer Allgäu-Botschafterin“ eine lebenslange Loipenkarte für Balderschwang.

Das Karriere-Ende sehe sie mit einem lachenden und weinenden Auge. Ihr Studium an der Uni Augsburg bedeute deutlich weniger Druck und Stress, andererseits vermisse sie das Reisen mit ihren ehemaligen Teamkolleginnen: „Das ist mir bewusst geworden, als ich im Sommer und Herbst zuhause war, während die anderen zum Training nach Skandinavien losgezogen sind.“

Sprintspezialistin Kolb bestritt seit 2009 insgesamt 115 Weltcup-Rennen, schaffte im Teamsprint zweimal den Sprung aufs Podest, war bei vier Weltmeisterschaften dabei. Größter Erfolg blieb ihr Junioren-WM-Titel 2012 im Sprint im türkischen Erzurum. (twß)